(Volks)lyrik für „Frankfurter Bibliothek 2016″ gesucht

Deadline/Einsendeschluss: Donnerstag, 1. Oktober 2015 Ausschreibung beendet!

Webseite der Ausschreibung: hier klicken

Art der Ausschreibung: Literarische Ausschreibung

Die Frankfurter Bibliothek (Jahrbuch der Brentano Gesellschaft Frankfurt am Main) hat die Pforten für bekannte und unbekannte, hochliterarische und nicht so sehr hochliterarische Autorinnen und Autoren geöffnet, die sich in eben jener renommierten Veröffentlichung mit ihrem Gedicht aus der Mitte des Volkes präsentieren möchten.

Es darf pro Autorin / pro Autor jeweils ein einziges Gedicht eingereicht werden.

Es gibt vier Klassen bzw. Themen:

A — frei wählbares Thema
B — „Haiku, Limerick & Co.“
C — „Warum hast du mich verlassen?“
D — „Mit fremden Federn – Federleicht – Federn lassen“

Wichtig: Bitte nicht missverstehen! Pro Autorin bzw. Autorin ist ein Gedicht zugelassen, nicht jedoch ein Gedicht pro Klasse. Eins, nicht zwei, nicht drei. Eins.

Die Einsendung kann entweder via Postweg oder online vorgenommen werden. Bei der postalischen Übersendung ist an das Rückporto (3 x 0,62 Euro) zu denken.

Die Gedichte dürfen einen Umfang von maximal 20 Zeilen nicht überschreiten, alles Weitere findet sich auf der Webseite zur Ausschreibung.

Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro, darunter ein Fernstudium („Literarisches Schreiben“).


Veröffentlicht von

LYRIKJOB.COM

Anlaufstelle für Autorinnen und Autoren, die sich mit ihren Werken für literarische Ausschreibungen, Schreibwettbewerbe, Stipendien und Förderungen bewerben möchten. → http://twitter.com/lyrikjob